Gemeinsam die KI Landschaft Österreichs formen!

Wenn über künstliche Intelligenz gesprochen wird, kommt einem nicht sofort Österreich als Innovationstreiber in den Sinn. Das Startup enliteAI sagt: zu Unrecht! In der am 30. Oktober veröffentlichten Studie des KI-Unternehmens wurde die österreichische KI-Landschaft genau inspiziert und es stellt sich mal wieder heraus, das kleine Land hat mehr zu bieten als man erwartet.


Wir schlafen nicht.

Gerade in der österreichischen Industrie, welche gerne mit dem Ruf versehen wird des Öfteren Technologietrends zu verschlafen, tut sich viel. Wir fragen uns: handelt es sich hier vielleicht weniger um einen fehlenden Sinn für Fortschritt als um eine unterbewusste Strategie Instabilität zu vermeiden? Lieber auf die Richtigen Anbieter und Experten warten, als frühzeitig Ressourcen an noch unterentwickelte Trends zu verschwenden?

Beides könnte stimmen. Fakt ist jedoch, dass neue Technologien oft erst spät in der Industrie ankommen. Doch nicht dieses mal! Künstliche Intelligenz äußert sich bereits jetzt als so entscheidend für die Zukunft aller Branchen, dass sie von niemanden ignoriert werden kann. Der Vorteil an der Technologie ist, dass sie im realen Arbeitsalltag durch das Verwenden von KI Plattformen großer Unternehmen wie Microsoft, Google und SAP, problemlos eingesetzt werden kann.


WorkHeld repräsentiert die Industrie von Morgen

WorkHeld ist in der Studie von enliteAI in der Kategorie „Industrie 4.0“ als einer der Treiber von künstlicher Intelligenz in Österreich genannt worden und steht somit für eine Industrie, die alles andere tut, als Trends zu verschlafen. Wir analysieren, programmieren und testen um unseren Kunden erfolgsversprechende Lösungen zu garantieren, ohne dabei unüberlegt auf Trends aufzuspringen, die vielleicht noch ein bisschen mehr Zeit benötigen.

Kontaktieren Sie uns, wenn sie mehr darüber erfahren möchten, wie künstliche Intelligenz Ihrem Unternehmen einen zusätzlichen Boost verschaffen kann. Wir sind stolz darauf, unseren Teil zur KI Landschaft beizutragen und Österreich um Vorzeigeland für die Industrie 4.0 zu machen.




Mehr über künstliche Intelligenz in WorkHeld finden Sie auf unserer Website.

 

© Julia Neuhold